Silvia Friedrich 

Freie Journalistin für
Print- und Online-Medien
Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband (FDA), Land Brandenburg
Mitglied der Kurt-Tucholsky-Gesellschaft

Herzlich willkommen!

Mein Arbeitsplatz liegt nah an der Hauptstadt Berlin und nah an Potsdam, der Landeshauptstadt Brandenburgs.

Kontakt



1. Preis beim Inn Kurzfilmfestival für Film "Das volle Programm"


Johann Philipp Palm Filmpreis 2017 in der Kategorie Freie Produktionen

Drehbuch Silvia Friedrich, Regie & Produktion Florian Jankowsky


Publikumspreis für Kurzfilm "Das volle Programm"


Publikumspreis beim Landesfilmfestival Berlin / Brandenburg Frühjahr 2017

Drehbuch Silvia Friedrich, Regie & Produktion Florian Jankowsky, mit Filmclub Reinickendorf


Kurzfilm "Das volle Programm"


Drehbuch Silvia Friedrich, Regie & Produktion Florian Jankowsky, mit Filmclub Reinickendorf

Bisweilen kann das Leben eine unerwartete Wendung nehmen. Einfach mal mit offenen Augen und Armen durch die Welt laufen und sich trauen. Denn manchmal lohnt es sich, etwas Neues zu probieren.  


Interview mit Max Moor

erschienen in Mannheimer Morgen  ... PDF>>


Berichterstattung von der Premiere der UFA-Produktion "Ku'Damm 56" am 07.03.2016


erschienen in der PAZ, Hamburg


Bericht von Dreharbeiten zu "Rico, Oskar und der Diebstahlstein"


erschienen in Siegener Zeitung  ... PDF>>


Buchrezension "Königin Luise – Bilder und Briefe"

erschienen in Damals - Das Magazin für Geschichte, 11/2016  ... mehr>>


Buchrezension "Die Amerikaner im geteilten Berlin"

erschienen auf stadtrandnachrichten.de  ... mehr>>


Bella November

Theaterstück von Silvia Friedrich für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Zu erwerben bei  mein-theaterverlag>>


1. Preis, Landschreiber-Wettbewerb Münster 2016
Thema "Sprache und Seinskategorien"

für die Kurzgeschichten "Weihnachten bei Goethe" und "Freiheit ist ein Loch im Streußelkuchen"


2. Platz, Thriller Criminal Schreibwettbewerb 03/2016

Krimi "Das Herz zum Vaterland"  ... mehr>>


Preise für Kurzfilm "Zu viel Fleisch ist ungesund"

2. Preis, BDFA Landes Film Festival Berlin/Brandenburg, Frühjahr 2016.

Bronzemedaille, Bundes Film Festival BDFA BFF Spielfilm 2016 - Kurzfilmfestival Schrobenhausen



Drehbuch und Regie Silvia Friedrich, Produzent Florian Jankowsky (Filmclub Reinickendorf)



Projekte

  • August 2016
    Autorin bei der Sommerakademie, Vagantenbühne, Berlin
  • September 2016
    Dreharbeiten Kurzfilm, Drehbuch und Regie Silvia Friedrich, Produzent Florian Jankowsky

Literaturfest Meißen 2015

13.06.2015, 11:00, Oppacher Märchenbühne am Tuchmachertor, Meißen

Kinderbuchlesung "Sonntagskuchen mit Einstein"  ... mehr>>


Gewinnerin Geschichtenwettbewerb, Aktion Deutschland Hilft

Mit der Geschichte "Die Karottenbande"  ... mehr>>


25 Jahre nach dem Mauerfall

MAUERSTÜCKE – ERINNERUNGEN AN DAMALS
GELESEN UND BERICHTET VON AUTOREN AUS OST UND WEST

01.11.2014, 19:00, Checkpoint Bravo, Kleinmachnow

Im Kommandantenturm, an einem damals unzugänglichen Ort des kalten Krieges, heute ein Ort der Verständigung, berichten die Autoren des Buches „Mauerstücke“, von ihrem Leben in Ost und West.
Bereichert wird der Abend unter anderem durch einen Gast, der damals als DDR-Bürger die Ausreise beantragte und fortan der Behördenwillkür unterlag. Er hat seine Gedanken in Gedichten festgehalten.  ... mehr>>



Lesungen 2014

  • 01.11.2014, 19:00, Checkpoint Bravo, Kleinmachnow
    MAUERSTÜCKE – ERINNERUNGEN AN DAMALS
    GELESEN UND BERICHTET VON AUTOREN AUS OST UND WEST
    Im Kommandantenturm, an einem damals unzugänglichen Ort des kalten Krieges, heute ein Ort der Verständigung, berichten die Autoren des Buches „Mauerstücke“, von ihrem Leben in Ost und West.
    Bereichert wird der Abend unter anderem durch einen Gast, der damals als DDR-Bürger die Ausreise beantragte und fortan der Behördenwillkür unterlag. Er hat seine Gedanken in Gedichten festgehalten.  ... mehr>>
  • "Jungs und so" - E-Book für Jugendliche erhältlich bei der vss ebookzentrale  ... mehr>>
  • 05.07.2014, 14:30 und 06.07.2014, 15:00, Brandenburgtag Spremberg, Podium "Brandenburg liest" im Bürgergarten
    05.07. 14:30 Lesung für Kinder
    06.07. 15:00 Lesung für Erwachsene
  • 24.06.2014, SenVital Seniorenzentrum, Kleinmachnow Lesung Kräutermärchen, mit Sigrid Varduhn
  • 27.05.2014, 9:40, Radio Teddy Silvia Friedrich im Interview auf Radio Teddy; spricht über ihr Kinderbuch "Sonntagskuchen mit Einstein"
     ... Radio Teddy>>
  • 21.03.2014, 18:30, Burg Storkow, Großer Saal Frauentagsfeier - Lesung von Frauen für Frauen: „SEI WIE DAS VEILCHEN IM MOOSE, BESCHEIDEN, SITTSAM UND REIN…“ – ODER …??? Poetische Frauen(-Zimmer) 1914 bis 2014 „Gemeinsam – Lebendig – Widerständig“  

Beitrag in "Damals" 01/2012

In der Januar-Ausgabe von Damals- Das Magazin für Geschichte und Kultur ist der Beitrag "Außerordentlich filigran - Die Marmorfiguren des „Französischen Rondells“ an der Großen Fontäne im Schlosspark von Sanssouci sind wieder vollständig." erschienen.   ... mehr>>


Literaturpreis in Bonn

November 2011- 8. Bonner Buchmesse Migration: 2. Preis für Silvia Friedrich in der Kategorie Kinder- und Jugendliteratur  

Silvia Friedrich (3.v.r.) mit ihrem Laudator, im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn


Anerkennungspreis beim Wettbewerb „Kleist und ich“ des Landesautorenverbandes Brandenburg

Mit der Geschichte "Sommermorgen"; Anthologie erschienen 2011  ... mehr>>


Prämiert beim Zeitzeugenpreis

Juni 2011- Mit der Geschichte "Und manchmal auch die Füße" zählte Silvia Friedrich zu den 11 besten Autorinnen & Autoren des Zeitzeugenpreises Berlin/Brandenburg 2011, "Ich bin (k)ein Berlin/Brandenburger". Anthologie erschienen im Frieling-Verlag.  ... mehr>>

Die Besten: 10 der 11 Autorinnen und Autoren der besten Arbeiten mit der Jury, dem Verleger und Festredner André Schmitz, Berlins Kulturstaatssekretär (links) im Großen Saal des Roten Rathauses Berlin


Sieg im Gedichtwettbewerb

Mai 2011- Silvia Friedrich ist Gewinnerin der Kategorie Gedicht des Literaturwettbewerbes der Fachschaft Lingua der Uni Trier. Sie hat mit ihrem titellosen Gedicht (siehe Extra) das Thema "Ein Ende oder von Anfängen" nach Meinung der Jury am Besten getroffen.  ... mehr>>


Kurz vor Woodstock

Silvia Friedrich las aus ihrem neu erschienenen Buch auf der Leipziger Buchmesse am Stand des Projekte-Verlages (Freitag, 18.03.2011 um 16.00 Uhr, Halle 5, B300).

Frühsommer 1969:
Sandra, 13 Jahre alt, wächst in einem Dorf in Niedersachsen in ärmlichen Verhältnissen auf. Der Vater ist vom Krieg gebrochen, so wie beinahe alle Männer im Ort. Überall sind seine Nachwirkungen zu spüren, jeder verarbeitet die Erinnerungen anders. Im Ort leben Menschen, die hier als sogenannte „Fremdarbeiter“ hängen geblieben sind. Im Dorfteich verrotten die Utensilien, Abzeichen und Waffen der Nazis, die von den Alliierten nicht gefunden wurden. Hier wächst Sandra auf. Ein Mädchen, dass mehr vom Leben möchte, aber unverstanden bleibt. Sandra verhält sich nicht wie die anderen und lebt in ihrer eigenen Welt. In der Schule wird sie ausgegrenzt, doch auch die Erwachsenen verstehen sie nicht. Ihr strenger Vater schüchtert sie ein. In einer politisch hochbrisanten Zeit, umgeben von einer Musik, die Ihresgleichen sucht, spielt diese Geschichte, die erfunden sein könnte, aber dennoch wahr ist.  


Sonntagskuchen mit Einstein

ISBN: 978-3-940367-66-2
Taschenbuch
123 Seiten
Papierfresserchens MTM-Verlag


„Das ist Zauberei", flüstert Egon.
„So etwas gibt es doch gar nicht", sagt Oma Krummbein.
Das, was Egon, Lotte, der dicke Fritz und Kater Minkus in diesem Sommer erleben, glaubt ihnen kein Mensch.
Denn plötzlich gibt es in ihrem beschaulichen Ort sprechende Katzen, müffelnde Zauberer und ziemlich viel Verwirrung!
Und alles nur, weil Lotte aus der Schule ein Stückchen Kreide gemopst hat ...  ... mehr zum Buch>>


Einsteinturm auf dem Telegrafenberg, PotsdamSpur der Sterne

Der Telegrafenberg in Potsdam beherbergte einst das größte Linsenfernrohr der Welt.
... Bei den vielen Schlössern und Museen, die in Potsdam zu besuchen sind, kann man ein wichtiges Gelände allerdings leicht übersehen: den Wissenschaftspark Albert Einstein, der in der Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofs auf einer knapp hundert Meter hohen, bewaldeten Erhebung liegt.  ... mehr>> (pdf, 183 kB)


Ein Maurergeselle aus Aachen

Denkt man an ihn, kommt einem sofort die Neue Nationalgalerie in Berlin in den Sinn, das Glanzstück seines Schaffens. Kaum einer verbindet mit seinem Namen ein hübsches Landhäuschen mit rotem Satteldach in grüner Umgebung. Und doch begann genau damit die Karriere eines Mannes, der wie kein zweiter Architekt das Bild des 20. Jahrhunderts prägte.  ... mehr>>